Ansicht St. Ruprecht

Kanalbenützungsgebühr ab 1.1.2021

Die Kanalbenützungsgebühr wird vierteljährlich vorgeschrieben und beträgt ab 1.1.2021 im Jahr pro EGW (Einwohnergleichwert) € 121,00 inkl. MWSt. Eine Person mit Hauptwohnsitz wird dabei mit 1 EGW berechnet. Personen mit Nebenwohnsitz werden mit 0,5 EGW gerechnet. Pro Wohnung werden maximal 7 EGW zur Verrechnung herangezogen. Die Vorschreibung erfolgt vierteljährlich (netto € 27,5 pro Person bzw. EGW).

Mit dieser Abgabe werden die Kosten für den Bau und die Instandhaltung des Kanalnetzes finanziert. Ab 2021 musste die Kanalbenützungsgebühr angepasst werden, weil ansonsten sämtliche Landes- und Bundesförderungen gestrichen worden wären. Da sowohl Instandhaltung als auch Erweiterung und Neubau sehr kostenintensiv sind, kann auf Förderungen nicht verzichtet werden.

Zuletzt aktualisiert am 21.12.2020 von Werner Reisenhofer.

Zurück