Marienlieder

Auf Anfrage der Ruprechter Religionslehrerinnen haben Dagmar Weissenbacher und Elisabeth Fiedler mit ihren "Fiedler-Mädls" einige Marien-Lieder aufgenommen. Der Klang ist der "typische" Kirchenklang, aber gemeinsam mit dem "Streifzug" durch die Kirche zu den Mariendarstellungen ist es "etwas Schönes" geworden ... bes. für alle, die dzt. leider nicht in die Kirche kommen können...

Ave Maria

1.Weil du unsere Mutter bist und ganz nah beim Vater bist,
weil du voll der Gnade bist, drum kommen wir zu dir.
Du kennst das Betlehem, du weißt um Nazareth,
du warst auf Golgatha und auch am leeren Grab.
Ave ave ave Maria! Ora ora ora pro nobis. Ave ave ave Maria!

2.Weil du unsere Mutter bist, weil du unsere Hoffnung bist,
weil du unsere Zuflucht bist, drum kommen wir zu dir.
Du kennst den Alltag hier, das Sorgen, das Sterben.
Du kannst uns trösten hier, denn du bist schon am Ziel.
Ave ave ave Maria! Ora ora ora pro nobis. Ave ave ave Maria!

Segne, du Maria

Segne du Maria, Segne mich dein Kind
dass ich hier den Frieden, dort den Himmel find
segne all mein Denken, segne all mein Tun
lass in deinem Segen, Tag und Nacht mich ruhn
lass in deinem Segen, Tag und Nacht mich ruhn

Segne du Maria alle die voll Schmerz
gieße Trost und Frieden in ihr wundes Herz
sei mit deiner Hilfe nimmer ihnen fern
sei durch Nacht und Dunkel stets ein lichter Stern
sei durch Nacht und Dunkel stets ein lichter Stern

Segne du Maria unsre letzte Stund
süße Trostesworte flüstre dann dein Mund
deine Hand die linde drück das Aug uns zu
sei in Tod und Leben unser Segen du
sei in Tod und Leben unser Segen du

Gegrüßet seist du Maria